Satz Regenreifen

Wie bereits mehrfach angedeutet, wollte ich einen zweiten Satz Reifen speziell für regnerische Tage haben (z.B. guckst du hier und hier).

Im vorherigen Post hatte ich bereits hierfür meine alten 16 Zoll BMW-Felgen ausgekramt und lackiert (Post).

Nun ging es im November 2016 darum die richtigen Reifen zu finden. Folgende Größe war durch den Fahrzeugschein vorgegeben: 205/55 R16

Die Felgen hätten zwar auch 225er Reifen aufgezogen bekommen können, jedoch haben folgende Argumente dagegen gesprochen:

  • Mehrkosten für eine erneute Eintragung.
  • 225/55 R16er Reifen sind durchweg teurer als 205/55 R16er Reifen. Die 205er werden einfach häufiger hergestellt und sind demnach auch günstiger.

Ich entschied mich dann relativ zügig für die Uniroyal Rainsport 3. Zu meinen Gründen:

  • Uniroyal ist eine Tochterfirma von Continental und baut sehr gute Reifen.
  • Die Reifen von Uniroyal sind unschlagbar im Preis/Leistungsverhältnis.
  • Der Rainsport 3 hat mit die besten Bewertungen bei Nässe (und ich wollte ja einen Regenreifen haben 😉 ).

 

post_37_01_klein

Hier die frischen Reifen. Besonders niedlich der kleine Hai auf der Karkasse und dem Schriftzug.

 

post_37_02_klein

Hier das Profil des Rainsport 3. Innen zwei tiefe Rillen gegen das Aquaplaning und außen das halbe V-Profil, um das Wasser möglichst schnell und effizient nach außen zu tragen.
Wichtig: Der Rainsport 3 hat KEINE Laufrichtung! Auch wenn das halbe V-Profil es vermuten lassen würde, ist dem nicht so. Es ist vollkommen normal, dass man dann auf der einen Seite das Profil augenscheinlich „rückwärts“ fährt (wie auch hier auf dem Bild zu sehen). Wichtig ist nur, dass das halbe V-Profil nach außen zeigt.