Lenkrad neu beziehen

Das alte Lederlenkrad von meinem BMW war zwar für sein alter noch sehr gut in Schuss, jedoch sollte für die Rennstrecke etwas griffigeres her.

Allgemein ist das Lenkrad mit dem Airbag natürlich ein Problem. Wie wir später noch beim Überrollbügel sehen werden (Link), kann man mittlerweile nicht mehr so einfach die Airbags aus dem Auto austragen lassen. Der TÜV meinte hier zu mir, dass dies schon geht, er dann nur eine komplette Rohkarosse mit Sicherheitskäfig zerstören müsste, um zu schauen, dass bspw. ein Sicherheitskäfig mindestens genauso sicher wie die Airbags ist… Ich lasse mich dann später nochmal über das Thema im Detail aus.

Hier wollen wir erstmal festhalten, dass ich kein geschüsseltes Lenkrad einbauen konnte, sondern lediglich aus Kostengründen das original Lenkrad von BMW neu beziehen ließ und auch den Airbag drinnen lasse.

Ich entschied mich im März und April 2016 dazu, das wie gesagt noch sehr gut erhaltene originale Lenkrad zu behalten, mir ein günstiges gebrauchtes baugleiches Lenkrad zu kaufen und dieses dann aufwerten zu lassen. Im Endeffekt habe ich nun zwei baugleiche Lenkräder mit unterschiedlichen Bezügen und kann jederzeit wechseln.

Thema Airbag und Lenkrad:
Weiterhin gibt es noch das Problem, dass an Airbags nur Personen arbeiten dürfen, die eine Lizensierung nach z.B. „Sachkundiger/Befähigte Person für pyrotechnische Arbeitsmittel bzw. technische Zwecke P1/2“ haben. Aus diesem Grund gebe ich hier auch keine Anleitung, wie der Airbag am Lenkrad ausgebaut werden kann, um dann das Lenkrad zu tauschen. Ich hatte dies natürlich durch meinem Kumpel erledigen lassen, der eine solche Befähigung hat!

Post_20_02_klein

Hier nochmal das alte Lenkrad.

 

Also suchte ich mir einen Sattler, der mir das zweite alte Lenkrad neu beziehen konnte. Wenn man mitten in Deutschland wohnt, wird man keinen günstigen Sattler um die Ecke finden, der diese Arbeit für einen machen kann. Ich habe dann nach einiger Recherche eine Sattlerei an der Grenze zu Polen gefunden, die auch relativ günstig war (nicht die Günstigste, sondern die mit den besten Bewertungen). Klar, die Jungs schicken das Lenkrad rüber nach Polen, lassen es dort deutlich günstiger beziehen und verkaufen es dann hier für den Käufer immer noch günstig in Deutschland. So spart man sich ca. die Hälfte des Preises bei einem ansässigen Sattler (bitte keine Diskussionen um „die heimische Wirtschaft unterstützen“ etc. 😉 ).

Post_20_03_klein

Hier das neu bezogene und umgebaute Lenkrad. Wie gesagt, es ist ein gebrauchtes original BMW-Lenkrad der gleichen Bauart.
Ich habe es etwas aufpolstern lassen, mit schwarzem Alcantara, einer 12-Uhr Markierung und grauen Nähten beziehen lassen. Sieht echt super aus, finde ich und auch die Griffigkeit ist sehr gut.

Tipp:
Alcantara kann beim Lenkrad durch schwitzige Hände irgendwann etwas speckig werden. Ich werde mir später noch für den Weg zur Rennstrecke und wieder zurück einen Alte-Opa Lenkradbezug aus dem Baumarkt holen 😉 Sieht bestimmt bekloppt aus, erfüllt aber seinen Zweck. Auf der Rennstrecke fahre ich dann sowieso fast nur mit Fahrerhandschuhen und natürlich ohne den Lenkradbezug.